24. WiN Global Annual Conference in Abu Dhabi

Vom 20. – 23. November 2016 trafen sich mehr als 350 WiNners aus aller Welt in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten zur diesjährigen WiN Global Conference. Die noch junge Kerntechniknation stellte unter dem Motto „Powering Generations“ eindrucksvoll ihre Pläne für die Zukunft der Stromerzeugung aus Kerntechnik vor, z. B. in den Fachforen zu Themen wie „Regulator`s Current and Future Issues“ oder „Radiation Application Status“. Auch ein Besuch der Baustelle in Barakah stand auf dem Programm, wo derzeit die vier ersten KKW des Landes entstehen: ein großer Jobmotor für das Land und eine Chance auch für Frauen, sich in der Kerntechnik zu beweisen. Derzeit sind nur rund 10 Prozent der Belegschaft weiblich: ein Umstand, der sich unter anderem mit der Ausrichtung dieser Tagung ändern sollte.


Teilnehmerinnen und Sponsoren der 24. WiN Global Conference


Ein Highlight der Konferenz waren wie in jedem Jahr die Country Reports der vielen verschiedenen teilnehmenden WiN Chapter, in denen in Kurzform über den jeweiligen Status der Kerntechnik und die Aktivitäten der Vereine informiert wurde. Für WiN Germany übernahm diese Aufgabe Präsidentin Jutta Jené. Natürlich beinhaltete die Agenda auch genderspezifische und multikulturelle Diskussionsrunden, wie „Gender Equality in the Nuclear Industry“ oder „Succeeding in a Multi-Cultural Environment“, in denen deutlich wurde, dass Frauen in der Kerntechnik international eine immer wichtigere Rolle spielen.


WiN-Präsidentin Jutta Jené stellt die Aktivitäten von WiN Germany vor

Abgerundet wurden die Konferenztage nicht zuletzt durch die Möglichkeit zum Networking mit den internationalen Kolleginnen und (ja, auch die gab es) Kollegen, z. B. während einer Stadtrundfahrt durch Abu Dhabi oder Dubai, auf einer Wüstentour per Kamel oder beim traditionellen Gala Dinner mit landestypischer Küche.

Ein ausführlicher Bericht zur Tagung ist im Mitgliederbereich abrufbar.
 


Women in Nuclear Germany e. V.
www.women-in-nuclear.de · info@women-in-nuclear.de

Bankverbindung: Deutsche Bank Berlin | IBAN: DE53 1007 0124 0114 3759 00